Seite drucken | Fenster schliessen
Bundesamt für Landestopografie swisstopo
  • Share:
  • Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Schliessen

Neue Koordinaten für die Schweiz

Der Bezugsrahmen LV95

Im neuen Landeskoordinatensystem CH1903+/LV95 werden die Ost-/Westkoordinaten um 2 Millionen Meter, die Nord-/Südkoordinaten um 1 Million Meter erweitert.

Warum braucht die Schweiz neue Koordinaten?

Die heute noch benutzten Koordinaten der Landesvermessung von 1903 weisen zwischen Genf und dem Unterengadin Differenzen von zwei bis drei Metern auf. Dank satellitengestützten Messmethoden wie GPS konnte die Landesvermessung verbessert werden. Daraus sind präzise Koordinaten für die Vermessungsfixpunkte hervorgegangen. Um die neu bestimmten Koordinaten von den alten unterscheiden zu können, wird den bisherigen 6-stelligen Koordinaten nun eine siebte Zahl vorangestellt: In der Nord-Süd-Richtung ist es eine 1, in der West-Ost-Richtung eine 2. In den Landeskarten ändert sich nur die Beschriftung der Koordinaten am Kartenrand. Bedeutender sind hingegen die Änderungen für Vermessungs- und Baufachleute und für alle Personen, die hohe Ansprüche an die Genauigkeit ihrer Geodaten stellen.

  • Der bisherige Bezugsrahmen LV03 genügt den heutigen Anforderungen nicht mehr.
  • Die neuen Koordinaten basieren auf dem Bezugsrahmen LV95 (Landesvermessung 1995).
  • Der „Nullpunkt“ in Bern bleibt. Neu ist die Bezeichnung der Koordinatenwerte mit E = 2'600'000 m (Ost) und N = 1'200'000 m (Nord).
  • Auf die Inhalte der Landeskarten hat die neue Landesvermessung keinen Einfluss; am Kartenrand sind jedoch die neuen Koordinatenwerte eingetragen.
  • Die Einführung des neuen Bezugsrahmens erfolgt kantonsweise und soll bis 2016 abgeschlossen sein.

 

Das Wichtigste in Kürze

Kartenausschnitt aus der Karte Stadt Basel 1:25'000
Was ändert für Kartenbenutzer? Die neuen Koordinaten und ihre Bezeichnungen im Detail erklärt.

Bezugsrahmenwechsel im Detail

Eine Vermessung am Vierwaldstättersee
Was ändert für Fachleute? Detailinformationen zum neuen, am europäischen Bezugssystem angeschlossenen Bezugsrahmen LV95.

Für Bemerkungen zu dieser Seite: Geodäsie

Video

Bezugsrahmenwechsel im Video erklärt

Der Bezugrahmenwechsel im Video erklärt.

Publikationen

Das PDF-Dokument «Geomatik Schweiz» ist nicht vollständig barrierefrei. Sie finden hier dieselbe Information in barrierefreier Form.

 

Rechtliche Grundlagen

  • Gesetz Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

    Bundesgesetz über Geoinformation GeoIG (SR 510.62)

  • Verordnung Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

    Verordnung über Geoinformation GeoIV (SR 510.620) Art. 4 und Art. 53. Abs. 2

Seite drucken | Fenster schliessen