print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Lärm durch Nachtflugverkehr im Kanton Aargau im Bereich der Einflugschneisen des Flughafens Zürich zu erwarten

Im Zeitraum vom 08. bis 09. Februar 2020 werden im Auftrag des Bundesamtes für Landestopografie swisstopo in den aargauischen Anflugbereichen des Flughafens Zürich Messflüge durchgeführt. Dies kann daher vorübergehend zu nächtlichen Geräuschemissionen führen.

07.02.2020 | DKW

Die Flüge werden zur Erfassung von LiDAR-Daten (Luftaufnahmen mittels Laserscanning) genutzt. Die LiDAR-Daten liefern hochpräzise digitale Höhenmodelle, die den Kantonen kostenlos zur Verfügung stehen. Diese Modelle werden beispielsweise zur Berechnung von Hangneigungen, zur Erstellung von Risikokarten, für das Lärmkataster, für Volumenberechnungen oder in der Raumplanung eingesetzt. Die Flughöhe beträgt in der Regel ca. 900 m.

Unvermeidliche Nachtflüge

Abhängig von den vorgängig eingeholten Fluggenehmigungen für die Anflugbereiche des Zürcher Flughafens müssen einige Messflüge auch nachts durchgeführt werden. Dies ist notwendig, um den Linienflugverkehr nicht zu beeinträchtigen.
In der Zeit vom 08. bis 09. Februar 2020 werden die Aufnahmen für den Kanton Aargau gemacht. In diesem Zusammenhang sind vereinzelte Nachtmessflüge unvermeidlich.

Der genaue Flugperimeter ist im Internet verfügbar (siehe weiterführende Links am Ende der Medienmitteilung). Wo genau und wann geflogen wird, ist von den Flugbewilligungen der Flugsicherung Skyguide, vom Wetter, von der Vegetation und vom Schnee in den verschiedenen Höhenlagen abhängig.

Luftbildaufnahmen mit Lasertechnik

Die LiDAR-Daten werden schweizweit für die Bedürfnisse von Bund und Kantonen in den Jahren 2017 bis 2023 beschafft. Zur Durchführung der Arbeiten beauftragt das Bundesamt für Landestopografie swisstopo spezialisierte private Firmen.

Für die Messflüge über den Kantonen Aargau und teilweise Luzern wird ein zweitmotoriges Propellerflugzeug des Typs Cessna 340A oder 401/402 oder Piper PA-34, Kennung D-ICBB, D-IGFK, D-ISAV, D-IAVA eingesetzt. Das Bundesamt für Landestopografie swisstopo und die für die Flüge beauftragte Firma BFS Swissphoto bitten um Verständnis für kurzeitig auftretende nächtliche Lärmemissionen.

Auskunft:

Ruedi Bösch, Kommunikation swisstopo, + 41 79 637 39 58, ruedi.boesch@swisstopo.ch


Weiterführende Links:

Bundesamt für Landestopografie swisstopo Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern
Tel.
+41 58 469 01 11

E-Mail


Zuständige Stelle

Kommunikation und Web
E-Mail

Bundesamt für Landestopografie swisstopo

Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern

Karte

Karte ansehen