Schweizerische Bezugssysteme

Im Rahmen der neuen Landesvermessung LV95 wurden in der Schweiz neben dem alten Bezugssystem CH1903, welches noch immer als Standard für die Amtliche Vermessung, GIS-Anwendungen und Kartografie gilt, ein neues, global gelagertes (CHTRS95) und ein erneuertes, lokal gelagertes (CH1903+) System definiert.

CH1903: Bezugssystem der alten Landesvermessung 1903

Alte Sternwarte Bern
Alte Sternwarte Bern

Altes, in der Amtlichen Vermessung noch heute gültiges Bezugssystem, welches 1903 festgelegt und eingeführt wurde. Das System umfasst die Definition eines Bezugsellipsoids (Bessel 1841), mit Lagerung (Position und Orientierung) im alten Fundamenalpunkt (alte Sternwarte Bern), die Transformation in CHTRS95 sowie die Schweizerische winkeltreue schiefachsige Zylinderprojektion (Swiss Grid). CH1903 legt auch das alte Gebrauchshöhensystem LN02 fest, welches als Ausgangshorizont die Höhe des «Repère Pierre du Niton» im Hafen von Genf mit dem Höhenwert 373.6 m verwendet.

CH1903+: Bezugssystem der neuen Landesvermessung 1995

Geostation Zimmerwald 1
Geostation Zimmerwald

Neues, lokal gelagertes Bezugssystem der Schweizerischen Landesvermessung LV95, welches zukünftig als Grundlage für die Amtliche Vermessung eingeführt wird. CH1903+ verwendet die gleichen Ellipsoiddimensionen (Bessel 1841) wie CH1903. Die räumlichen Koordinatenachsen X,Y,Z werden direkt von CHTRS95 durch 3 Translationen abgeleitet. Das Kartenprojektionssystem (Swiss Grid) ist identisch zu CH1903. Als Ausgangspunkt für die Höhen dient der neue Fundamentalpunkt Z0 der Geostation Zimmerwald, dessen orthometrischer Wert H0 = 897.9063 so gewählt wurde, dass die Höhe des «Repère Pierre du Niton» im Hafen von Genf genähert die orthometrische Höhe 373.6 m erhält.

CHTRS95: Swiss Terrestrial Reference System 1995

Neues, global gelagertes Bezugssystem der Schweizerischen Landesvermessung LV95, welches zum Zeitpunkt t0 = 1993.0 exakt mit ETRS89 identisch ist. Das System umfasst die Definition des Bezugsellipsoids (GRS80), mit Lagerung (Position und Orientierung) in Z0 und deren zeitlicher Änderung. Zu CHTRS95 wird die Universal Transverse Mercator Projection (UTM) verwendet. CHTRS95 legt auch ein neues, potentialtheoretisch strenges, orthometrisches Höhensystem fest, welches als Ausgangshorizont die Höhe von Z0 (Geostation Zimmerwald) mit dem othometrischen Höhenwert: H0 = 897.8027 m (abgeleitet von UELN95/98) verwendet.


Bundesamt für Landestopografie swisstopo Seftigenstrasse 264
3084 Wabern
Tel.
+41 58 469 01 11

E-Mail


Zuständige Stelle

Geodäsie und Eidgenössische Vermessungsdirektion
E-Mail


Kontakt drucken

Bundesamt für Landestopografie swisstopo

Seftigenstrasse 264
3084 Wabern

Karte

Karte ansehen