print preview

Materia Helvetica

Eine Ausstellung zur Nutzung mineralischer Rohstoffe in der Schweiz

Materia Helvetica


Mineralische Rohstoffe gelten als Fundament der modernen Zivilisation; praktisch jeder Baustoff oder Alltagsgegenstand enthält mineralische Rohstoffe also Materialien wie Sand, Kies, Kalk, Mergel, Ton, Salz und Naturwerksteine in verschiedensten Ausprägungen. Die Schweiz ist zwar reich an diesen Rohstoffen – die Versorgung des Landes mit diesen ist aber dennoch nicht immer gesichert. Die Ausstellung «Materia Helvetica» im Bundeshaus gibt einen Einblick in das Potenzial und die Herausforderungen der Nutzung lokaler Rohstoffvorkommen in der Schweiz.


Passender Ausstellungsort aus vielfältigen mineralischen Rohstoffen

Die regionale Gewinnung von mineralischen Rohstoffen hat in der Schweiz eine Jahrhunderte alte Tradition und spielte auch beim Bau des Bundeshauses eine wichtige Rolle: Es wurden dabei 30 Gesteinsarten aus dreizehn Kantonen verwendet, die zu den wichtigsten Gesteinsarten der Schweiz gehören.


Gut zu wissen

Die Ausstellung «Materia Helvetica» im Bundeshaus dauert vom 25. Februar bis zum 3. August 2022. Organisiert wurde sie durch das Netzwerk mineralische Rohstoffe Schweiz (NEROS) in Zusammenarbeit mit swisstopo und weiteren Partnerorganisationen. Der Besuch ist kostenlos und erfolgt nach Anmeldung.

Weitere Informationen: materia-helvetica.ch


Bundesamt für Landestopografie swisstopo Seftigenstrasse 264
Postfach
CH-3084 Wabern
Tel.
+41 58 469 01 11

E-Mail


Zuständige Stelle

Landesgeologie
Tel. +41 58 469 05 68
E-Mail

Bundesamt für Landestopografie swisstopo

Seftigenstrasse 264
Postfach
CH-3084 Wabern

Karte

Karte ansehen