print preview

Gestaltung

Die Lesbarkeit der Karte hängt direkt von deren kartografischer Gestaltung und der Generalisierung ab. Grundlagen für eine einheitliche Gestaltung über die verschiedenen Massstäbe hinweg, sind der Objektkatalog der verwendeten Geodaten und die Zeichenerklärung der Kartenelemente.

zwei Kartenausschnitte von Leuk
Masstab 1:25 000 im Vergleich zum Massstab 1:100 000

Auf Basis der Geodaten des Topografischen Landschaftsmodells werden die in den Karten darzustellenden Objekte ausgewählt und in einem Objektkatalog je Massstab zusammengefasst. Die Bedeutung der Objekte gegeneinander und der verfügbare Platz in der Karte sind Kriterien für eine möglichst harmonische und hierarchische Auswahl der Objekte.

Die Visualisierung der Realität mittels Karten erfordert gute Kenntnisse im Umgang mit den grafischen Elementen:

  • Schrift
  • Objektformen
  • Dimensionen und Abstände von Objekte
  • Farbton
  • Sättigung
  • Helligkeit
  • Kontrast

 

Die Darstellung ist dabei für jedes Objekt in Form von Signaturen eindeutig geregelt. Diese lassen sich in Punkt-, Linien- und Flächensignaturen sowie in abstrakte und sprechende Signaturen unterscheiden. Sie sind über alle Massstäbe und hinsichtlich ihrer Darstellung und Farben abgeglichen und werden in der Zeichenerklärung beschrieben. So entsteht ein inhaltlich als auch grafisch einheitliches und leicht verständliches Landeskartenwerk.

Mit der Generalisierung des Karteninhaltes wird der Ausgleich zwischen den sich gegenüber stehenden Forderungen nach Wirklichkeitstreue und Lesbarkeit in den verschiedenen Massstäben geschaffen.

Die Generalisierung umfasst die Schritte:   

  • auswählen
  • vereinfachen
  • zusammenfassen
  • klassifizieren
  • bewerten
  • vergrössern
  • verdrängen

 

Während diese Prozesse früher dem erfahrenen Kartografen vorbehalten waren, hat die Automation heute bei standardisierten Abläufen Einzug gehalten.

Das Wissen über die Prozesse und Zusammenhänge ist jedoch weiterhin eine wichtige Domäne der Kartografie, um komplexe Situationen, die durch die Automatisierung nicht gelöst werden, zu bereinigen.

Für eine optimale Darstellung und Wahrnehmung ist dabei auch das Wissen über die Besonderheiten der einzelnen Medienformen entscheidend. Eine auf Papier gedruckte Karte hat dabei beispielsweise andere Anforderungen als eine Publikation im Internet oder auf mobilen Geräten.


Bundesamt für Landestopografie swisstopo Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern
Tel.
+41 58 469 01 11

E-Mail


Zuständige Stelle

Kartografie
E-Mail

Bundesamt für Landestopografie swisstopo

Seftigenstrasse 264
Postfach
3084 Wabern

Karte

Karte ansehen